Organisation und Mitgliedschaft

Standardisierung und Zertifizierung: die Koordinierungsrolle des Vereins

Innerhalb des Vereins Catena-X Automotive Network e.V werden die Aktivitäten rund um die Entwicklung von gemeinsamen Grundlagen, Anforderungen und insbesondere Standards für das Datenökosystem in der Vereinsstruktur gebündelt. Er schafft die Grundlagen für den Einsatz zentraler Dienstleistungen (Shared Services) sowie für Betreibergesellschaften, welche entlang von festgelegten Kriterien über eine Zertifizierung eingesetzt werden.

Der Verein setzt sich aus einer stetig wachsenden Anzahl von Mitgliedern zusammen, die als Anbieter und Anwender in der automobilen Wertschöpfungskette tätig sind und ein breites Spektrum an Unternehmensgrößen abdecken. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Integration von kleinen und mittelständischen Unternehmen.

Die Entstehungshistorie des Vereins

Die Gründung des Catena-X Automotive Network wurde 2020 durch eine Reihe von Pionierunternehmen initiiert und auf dem Digitalgipfel der Bundesregierung im Dezember 2020 erstmalig öffentlich angekündigt. Zu den Pionierunternehmen gehören: BMW AG, Mercedes Benz AG, Deutsche Telekom AG, Robert Bosch GmbH, SAP SE, Siemens AG und ZF Friedrichshafen AG.

Um eine rechtssichere Organisationsform zu schaffen und die gesetzten Ziele zu realisieren, wurde am 07.05.2021 der Verein Catena-X Automotive Network e.V. gegründet. Die Gründungsorganisationen sind: BMW AG, Mercedes Benz AG, Deutsche Telekom AG, Robert Bosch GmbH, SAP SE, Siemens AG und ZF Friedrichshafen AG. Volkswagen AG, BASF SE, der German Edge Cloud GmbH, der Fraunhofer Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V. und der Verband der Automobilindustrie VDA.

 

Oliver  Ganser

Oliver Ganser

Vorstandsvorsitzender Catena-X Automotive Network e.V., Konsortialleiter Catena-X Automotive Network, Programmleiter Data Driven Value Chain BMW AG

Unsere aktuelle Mitgliederliste