Die Vision von Catena-X 

Die Transformation der Automobilwirtschaft ist in vollem Gange. Elektrofahrzeuge lösen Verbrenner ab. Kreislaufwirtschaft ermöglicht es Ressourcen wiederzuverwerten. Gleichzeitig schafft die Digitalisierung völlig neue Möglichkeiten, Kundenwünsche zu erfüllen, Produktionsabläufe klimafreundlicher zu gestalten und erhöht ganz allgemein den Wettbewerbsdruck. 

Der nötige Umbau des Automobilsektors wird zusätzlich massiv beeinflusst durch geopolitische Auseinandersetzungen, Pandemien und den Klimawandel. All dies sind Herausforderungen, die heute kein Unternehmen mehr allein bewältigen kann.  

Materialflüsse sollten über die gesamte Lieferkette hinweg digital nachvollziehbar sein. Nicht zuletzt fordern die Gesetzgeber die Transparenz in naher Zukunft ein. Die Mission von Catena-X ist es deshalb, den digitalen Informationsfluss über die gesamte Lieferkette hinweg zu ermöglichen. Viele Lieferanten in der Automobilindustrie sind extrem unsicher, welchen Mehrwert es bringt, ihre Daten zu teilen und bewerten das Risiko des Datenverlustes oder die negativen Folgen sogenannter Lock-In-Effekte als sehr hoch. Es fehlt also an Geschäftsmodellen, Anreizmechanismen und der passenden Technologie. Vor diesem Hintergrund ist die Idee zu Catena-X: Automobilhersteller, Lieferanten und Dienstleister der gesamten Lieferkette sollen in einer neuen Qualität und auf Augenhöhe miteinander vernetzt werden. 

Die Catena-X Vision: Die Automobilindustrie der Zukunft nutzt mit Catena-X ein vertrauenswürdiges, kollaboratives, offenes und sicheres Datenökosystem. Alle Akteure werden in durchgängigen Wertschöpfungsketten vernetzt, 

  • in denen alle Partner gleichberechtigt sind, über ihre Daten souverän verfügen und keine Lock-In Effekte entstehen, 

  • die für die Digitalisierung der Lieferketten insbesondere auch für mittelständische und kleine Unternehmen eine nachhaltige Lösung bereitstellt und 

  • die Kooperation und Zusammenarbeit von Marktteilnehmern und Wettbewerbern unterstützt. 

 

 

Die Ziele von Catena-X

Das Catena-X Datenökosystem wird ein resilienteres und flexibleres Management der Lieferketten möglich machen. Dank der durchgängigen digitalen Dokumentation kann beispielsweise der integrale CO2-Fußabdruck ermittelt oder die Rückverfolgung entsprechend dem Lieferkettengesetz geleistet werden. Ein standardisierter Datenaustausch und die Möglichkeit unternehmensübergreifende Applikationen zu nutzen, bieten allen Unternehmen – vom KMU zum Großunternehmen – Investitionssicherheit und stärken langfristig ihre Wettbewerbsfähigkeit.  

Catena-X ist ein gemeinschaftliches Anliegen, das nur über die Beteiligung vieler Akteure funktioniert. Ziel ist es, ein global agierendes Netzwerk zu etablieren. Anwender treffen auf Anbieter, KMU auf Großunternehmen, Ressourcenlieferant auf Recylcer: Alle Unternehmen können neue Wertschöpfung insbesondere durch die firmenübergreifende Nutzung und Verwertung von Daten erreichen. So entstehen neue Geschäftsmodelle in der Lieferkette. Gestalten Sie mit uns diesen Weg gemeinsam!

 

Das Catena-X Automotive Network schafft das erste offene und kollaborative Daten-Ökosystem.  

Kollaborativ heißt für Catena-X konkret: 

  • Auf Augenhöhe: Alle Partner sind gleichberechtigt und souverän. Der Zugang zum Datenökosystem ist für alle Teilnehmenden diskriminierungsfrei. 

  • Vertrauenswürdig: Die bereit gestellte Lösung und die Governance überzeugen und liefern eine Basis für das Vertrauen in die Gemeinschaft. 

  • Offen: Die Grundlagen des Catena-X Ökosystems basieren auf Open Source Lösungen, die allen transparent zur Verfügung stehen. 

  • Standardisiert: Offene (Industrie-)Standards werden begrüßt.   

  • Zertifiziert: Catena-X wird Services und Applikationen prüfen und zertifizieren. 
     

Das Daten-Ökosystem basiert auf einer Systemarchitektur, die auf Basis der Vorarbeiten von Gaia-X und der International Data Space Association (IDSA) folgende technische Aspekte erfüllt: 

  • Datensouveränität und -sicherheit sowie Interoperabilität

  • Umsetzung einer vertraglich abgesicherten, technologisch sicheren und hocheffizienten Peer-to-Peer-Kommunikation mit einer durchgängigen Semantik, bereitgestellt mit dem innerhalb Catena-X konzipierten Eclipse Dataspace Connector (EDC) als zentrale Kommunikationskomponente  

  • Bereitstellung von Netzwerk-Dienstleitungen für das Auffinden und Vermitteln von Daten sowie zertifizierten Anwendungen auf Basis vertraglicher Vereinbarungen (Broker) 

  • Richtlinien und Dienste für die Identifizierung, Autorisierungen und deren Überwachung für firmenübergreifende Kooperationen (im Sinne föderativer Dienste)  

  • Eine der nutzerfreundlichsten Umgebungen für den Aufbau, Betrieb und die kollaborative Nutzung.  

Technologisch sind damit alle Vorarbeiten für ein stabiles Fundament gegeben. Das Ökosystem selbst kann dank der offenen Architektur jederzeit an andere Märkte angebunden werden und so weitere neue Geschäftsmöglichkeiten eröffnen.  

Wettbewerb auf Applikations- und Netzwerkebene 

Catena-X schafft mit der offenen Systemarchitektur und den Prinzipien der Datensouveränität und Interoperabilität die Grundlagen für einen neuen Markt und neue Geschäftsmodelle: 

  • Applikationsanbieter werden im Wettbewerb der besten Lösungen die unterschiedlichen Kundenanforderungen bedienen 

  • Das dezentrale Betreibermodell verhindert Lock-In Effekte und bietet gleichzeitig den Zugang zu weiteren Plattformen und Ecosystemen 

  • Plattformökonomie wird für die Industrie neu gedacht und umgesetzt 

Impressum

Diese Seite wird vom Verein Catena-X Automotive Network e.V. verantwortet, siehe Impressum.